Presse Süddeutsche 20150929

Süddeutsche: Revolutionäres Straßenbau-Konzept

Der Journalist Olaf Przybilla reiste in die USA, um sich ein eigenes Bild von der ersten Solarstraße der Welt zu machen. Hier gehts zum Artikel: 

Presse technewable 20150915

Die Journalistin Katja Reisswig hinterfragt die Ziele von Solmove und beleuchtet die Situation der Gründungsphase im Interview mit dem Initiator Donald Müller-Judex.

http://www.technewable.com

Solarteppich Autobild 20150814

Autobild berichtet

In der Augustausgabe (Nr.33) berichtet das beliebte Automagazin über die Erfindung des Solarteppich.

Screenshot green motors news

Green Motors steht auf E-Straßen

Das Portal http://www.green-motors.de sieht Solarstraßen als Basis für Elektro-Mobilität. Den vollständigen Artikel finden Sie :

Screenshot 2015-energyload

Solarteppich zum Ausrollen

Die Redaktion von www.energyload.eu berichtet über den Solmove Solarteppich. Den vollständigen Beitrag finden Sie hier:

Screenshot energie tipp web

Solarstraßen – der Energie-Tipp der Woche

„Ein deutsches Startup will den Straßenbau revolutionieren: mit Verkehrswegen aus Solarzellen.“ So beschreibt das Verbraucherportal www.energie-tipp.de die Solmove Initiative und will damit den Verbrauchen aber auch Stadtwerken und Energieversorgern verdeutlichen, dass Straßen und andere versiegelte Flächen ein ungenutztes Potential darstellen.

Labormuster web

Horizontale PV schon bald Wirklichkeit?

Diese Frage erörtert der renommierte Autor Dr. Hofmann auf dem Informationsportal Solarify. Den vollständigen Beitrag finden Sie hier.

Artikel Wirtschaftswoche 20150508

Solmove in der Wirtschaftwoche

Das Portal www.green.wiwo.de berichtet über die Solmove Initiative und erklärt, wie die Straßen der Zukunft aussehen sollen. Den ganzen Artikel finden Sie hier: Artikel: Flunderkraftwerk …

Puzzleteil

BMWi will Solmove Initiative unterstützen

Das Bundeswirtschaftsministerium stellt Geld für die Bewertung von Solarstraßen bereit. Ziel der Untersuchung ist die Identifikation der Risiken und Feststellung der Forschungsschwerpunkte. Die Bewertung wird vom Institut für Straßenwesen der Uni Aachen durchgeführt. Die Solmove GmbH und andere Partner aus dem Solmove-Forschungsverbund werden an der Bewertung mitarbeiten.