Netzfabrik

Solmove erhält Förderzusage und eröffnet neues Büro in Babelsberg

Die Zukunfts Agentur Brandenburg (ZAB) und die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) unterstützen die Ansiedlung des bayrischen Startups in Brandenburg. Für die Entwicklung eines horizontalen PV Modules gewährten die Innovationsförderer einen Zuschuss aus dem Programm „Gründung Innovativ“, an dem der europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) beteiligt ist. Unterstützt durch die Fördermittel kann Solmove insbesondere eine Betriebsstätte in Brandenburg einrichten sowie die grundlegenden Komponenten für Solarstraßen entwickeln, wie z.B. das spezielle Glas und den Materialverbund, sowie das elektrische System. Ziel des Vorhabens ist letztlich die Entwicklung eines grundlegenden Prototypen in den nächsten zwölf Monaten. Dieser soll die Basis für die weitere Entwicklung bis zur Serienreife werden. Die Solmove GmbH hat ihr Büro in der alten Netzfabrik in Babelsberg bezogen. „Der Standort bietet so viele Vorteile für uns, dass uns die Entscheidung leicht gefallen ist“, so der Gründer Donald Müller-Judex. „Die guten Produktionsbedingungen in Brandenburg, sowie die Nähe zur Hauptstadt werden sich bezahlt machen. Außerdem ist es hier fast so schön wie in Bayern. „

Emblem-WEB-1.16189762